Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

Krankenversicherungsschutz im Ausland

Symbolbild Urlaub

Der Urlaub steht vor der Tür, da zieht es viele Menschen in die Ferne. Nicht immer wissen Reisende, ob und wie sie im Krankheitsfall im Ausland versichert sind.

Mit diesem Flyer gibt die Patientenbeauftragte, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, einen Überblick über die wichtigsten Regelungen: Denken Sie z. B. daran, Ihre elektronische Gesundheitskarte einzupacken. Auf ihrer Rückseite ist die europäische Krankenversichertenkarte abgedruckt. Gegen Vorlage der Karte erhalten Sie in vielen Ländern der Europäischen Union medizinische Hilfe. Wer Reiseziele außerhalb der Europäischen Union besuchen will, sollte frühzeitig mit seiner Krankenkasse den jeweiligen Versicherungsschutz klären. Nur in wenigen Ländern werden in Notfällen die Kosten für medizinische Behandlungen übernommen. Bei solchen Reisezielen ist daher eine private Auslandsreise-Krankenversicherung unverzichtbar.

Weiterführende Informationen zur Sicherstellung des Krankenversicherungsschutzes bei Urlaubsaufenthalten im Ausland stellt die Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung – Ausland unter www.dvka.de zur Verfügung.

Den Flyer können Sie hier als Online-Version und hier als Druck-Version herunterladen.

 

Patientenbeauftragte Claudia Schmidtke: „Im Kampf gegen Aids nicht nachlassen!“

Gruppenfoto bei der Eröffnung des 9. Deutsch-Österreichische AIDS-Kongress in Hamburg

Gestern wurde der 9. Deutsch-Österreichische AIDS-Kongress in Hamburg unter dem Motto „Visionen & Wirklichkeit“ eröffnet.

In ihrem Grußwort auf der Eröffnungsveranstaltung des Kongresses betonte die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke: „Die Zeiten, in denen eine HIV-Infektion tödlich enden musste, sind vorbei. Dank moderner Medikamente kann heute verhindert werden, dass Aids ausbricht. Die Therapie ermöglicht in der Regel ein fast beschwerdefreies Leben und schließt aus, dass die Infektion übertragen wird. Das sollte jeder und jede wissen!“

Weiterlesen: Patientenbeauftragte Claudia Schmidtke: „Im Kampf gegen Aids nicht nachlassen!“

Workshop zur Zukunft der Heilmittel-Berufe

Die Patientenbeauftragte Prof. Dr. Claudia Schmidtke MdB während ihres Vortrags

Anlässlich eines Workshops zur Zukunft der Heilmittel-Berufe, der vom Bundestagsabgeordneten Dr. Roy Kühne organsiert wurde, betonte die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, in einem Grußwort die Bedeutung der Heilmittelerbringer: „Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Podologen und Diätassistenten leisten einen wichtigen Beitrag zur gesundheitlichen Versorgung der Menschen. Und das jeden Tag:unabhängig davon, ob z.B. nach einer Operation, einer Sportverletzung, einem Schlaganfall oder bei einer Sprachstörung. Ohne die Heilmittelberufe ist unser Gesundheitssystem nicht vorstellbar, und es stünde bedeutend schlechter um die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten. Für diesen engagierten Einsatz gebührt Ihnen Anerkennung und Wertschätzung.“

Weiterlesen: Workshop zur Zukunft der Heilmittel-Berufe