Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

Austausch vor Ort

In den vergangenen Tagen war die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Frau Prof. Dr. Claudia Schmidtke, mit unterschiedlichen Akteuren des Gesundheitswesens in Schleswig-Holstein im Gespräch, um sich vor Ort über die aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie auszutauschen.
 
An der Universität zu Lübeck sprach Prof. Schmidtke mit der Präsidentin der Universität, Prof. Dr. Gabriele Gillessen-Kaesbach (1.v.r.), und Prof. Dr. Rolf Hilgenfeld
 
An der Universität zu Lübeck sprach Prof. Schmidtke mit der Präsidentin der Universität, Prof. Dr. Gabriele Gillessen-Kaesbach (1.v.r.), und Prof. Dr. Rolf Hilgenfeld über dessen Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Coronaviren. Prof. Hilgenfeld und seiner Forschungsgruppe ist es unter anderem gelungen, die Struktur eines Schlüsselenzyms des aktuellen Coronavirus aufzuklären und einen Wirkstoff zu entwickeln, der die Vermehrung des Virus unterbindet. Weiterführende Informationen sind hier und hier zu finden.
 
Im Anschluss informierte sich Prof. Schmidtke mit Prof. Dr. Alexander Katalinic, dem Direktor des Institutes  für Sozialmedizin und Epidemiologie der Universität zu Lübeck
 
Im Anschluss informierte sich Prof. Schmidtke mit Prof. Dr. Alexander Katalinic, dem Direktor des Institutes  für Sozialmedizin und Epidemiologie der Universität zu Lübeck, über den aktuellen Stand der Lübecker Längsschnittuntersuchung zu Infektionen mit SARS -CoV-2 (ELISA). Die Studie ist eine Kooperation zwischen der Universität zu Lübeck, dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein  sowie dem Gesundheitsamt Lübeck. Mit insgesamt 3000 zufällig ausgewählten Teilnehmern soll sie Aufschluss über die tatsächliche Ausbreitung des Corona-Virus geben. Weitere Informationen: https://elisa-luebeck.de/.
 
In Bad Segeberg besuchte Prof. Schmidtke gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Johann Wadephul die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein.
 
In Bad Segeberg besuchte Prof. Schmidtke gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Johann Wadephul die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein. Die Vorstandsvorsitzende, Dr. Monika Schliffke, und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Dr. Ralph Ennenbach, gaben einen Einblick in die aktuellen Maßnahmen zur Sicherstellung der Versorgung der Patientinnen und Patienten, unter anderem Infektsprechstunden und ambulantes Monitoring von an Covid-19 erkrankten Patienten (www.kvsh.de).
 
Unternehmer Jens Carstens hatte Prof. Schmidtke nach Lübeck eingeladen
Unternehmer Jens Carstens hatte Prof. Schmidtke nach Lübeck eingeladen
 
Auf Einladung des Betreibers eines Lübecker Fitness- und Gesundheitsstudios informierte sich die Patientenbeauftragte über dessen Hygienekonzept, das durch Abstands- und Hygieneregeln einen bestmöglichen Schutz vor Infektionen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Trainierenden gewährleisten soll.
 
Gespräch bei der EUROIMMUN AG
Gespräch bei der EUROIMMUN AG
 
Prof. Schmidtke besuchte zudem das Unternehmen EUROIMMUN AG, um sich in einem Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden, Dr. Wolfgang Schlumberger, über die Qualität und die Kapazitäten der verfügbaren Antikörpertests und PCR-Tests für die Diagnostik der neuen Infektionskrankheit COVID-19 zu informieren.
 
Gemeinsam mit dem Bundestagabgeordneten Ingo Gädechens (1.v.r.) besuchte Claudia Schmidtke (2.v.l.) den 1. Vorsitzenden der Praxis ohne Grenzen - Ostholstein e.V., Herrn Harald Werner (2.v.r.) in Stockelsdorf.
Gemeinsam mit dem Bundestagabgeordneten Ingo Gädechens (1.v.r.) besuchte Claudia Schmidtke (2.v.l.) den 1. Vorsitzenden der Praxis ohne Grenzen - Ostholstein e.V., Herrn Harald Werner (2.v.r.) in Stockelsdorf.
 
In Bad Segeberg und in Stockelsdorf informierte sich die Patientenbeauftragte über die Arbeit der ortsansässigen "Praxis ohne Grenzen". Dabei handelt es sich um eine von Dr. Denker ins Leben gerufene Initiative. Als gemeinnützige Vereine unterstützen die "Praxen ohne Grenzen" ehrenamtlich und auf der Basis von Spenden die medizinische Versorgung von Patientinnen und Patienten, die über keinen ausreichenden Krankenversicherungsschutz verfügen. Weitere Informationen sind hier zu finden.
 
Im Lübecker Gesundheitsamt tauschte sich die Prof. Schmidtke mit dem Leiter, Herrn Dr. Alexander Mischnik,  über die aktuelle Situation in Lübeck aus
 
Im Lübecker Gesundheitsamt tauschte sich die Prof. Schmidtke mit dem Leiter, Herrn Dr. Alexander Mischnik,  über die aktuelle Situation in Lübeck aus. Tagesaktuelle Fallzahlen von COVID-19-Erkrankungen für das Stadtgebiet der Hansestadt Lübeck sind hier zu finden.
 
In seiner Praxis in Bad Schwartau empfing der Allgemeinmediziner Raphael Schreiber (2.v.l) Frau Prof. Schmidtke
 
In seiner Praxis in Bad Schwartau empfing der Allgemeinmediziner Raphael Schreiber (2.v.l) Frau Prof. Schmidtke und den Bundestagabgeordneten Ingo Gädechens (1.v.r.). Gemeinsam mit Frau Dr. Bettina Schultz, Kreisstellenvorsitzende der Kreisstelle Ostholstein der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (2.v.r.), und Prof. Dr. Jost Steinhäuser, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein am Campus Lübeck (1.v.l.), tauschten sie sich über die aktuelle Versorgungssituation im Kreis Ostholstein aus.