Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

"Welt Hypertonie Tag" 2020

Bluthochdruck erkennen - Risiken minimieren!

Anlässlich des diesjährigen "Welt Hypertonie Tages", der am 17. Mai stattfindet, ruft die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, dazu auf, Vorsorgeangebote zu nutzen und den Blutdruck messen zu lassen: "Ein dauerhaft erhöhter Blutdruck ist eine der Hauptursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie z. B. Herzinfarkt und Schlaganfall. Da Bluthochdruck häufig keinerlei Symptome zeigt, ist er für Betroffene nur schwer feststellbar. Mit regelmäßigen Selbstmessungen des Blutdrucks und der Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen ist Bluthochdruck aber schnell zu diagnostizieren. Bei der Blutdruckmessung zu Hause ist entscheidend, dass sie korrekt und mit verlässlichen Geräten durchgeführt wird!"
Im Rahmen des jährlich stattfindenden "Welt Hypertonie Tag" informiert die Deutsche Hochdruckliga e. V. regelmäßig über das Krankheitsbild Bluthochdruck. Sie weist darauf hin, dass in Deutschland fast jeder dritte Erwachsene von Bluthochdruck betroffen ist. Zwanzig Prozent der Betroffenen wüssten zudem noch nichts von ihren zu hohen Blutdruckwerten.
 
"Nur wer seine Blutdruckwerte kennt, kann möglichen Gesundheitsrisiken aktiv entgegentreten. Denn Bluthochdruck ist behandelbar. Durch eine ausgewogene, salzarme Ernährung und regelmäßige Bewegung können Betroffene zudem selbst dazu beitragen, ihren Blutdruck zu senken. Gesetzlich Versicherte haben einen Anspruch auf regelmäßige Gesundheits-Check-ups, die von den Krankenkassen bezahlt werden", betonte die Patientenbeauftragte. Die Kosten für diese Gesundheitsuntersuchung werden im Alter zwischen 18 und 34 Jahren von den Krankenkassen einmalig, ab 35 Jahren regelmäßig alle drei Jahre übernommen. Dabei findet unter anderem eine körperliche Untersuchung einschließlich einer Blutdruckmessung statt.
 
Ausführliche Informationen, wie Patientinnen und Patienten ihren Blutdruck in fünf Schritten richtig selbst messen können und worauf sie bei einem Blutdruckmessgerät achten müssen, stellt die Deutsche Hochdruckliga e. V. unter www.hypertonietag.de zur Verfügung.