Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

Patientenbeauftragte ruft Krankenhäuser zur Beteiligung am DIVI-Intensivregister auf

Prof. Dr. Claudia Schmidtke
 
"Das DIVI-Intensivregister ist eine hervorragende Grundlage dafür, deutschlandweit die verfügbaren Intensiv- und Beatmungskapazitäten unserer Krankenhäuser zu erfassen und für eine bestmögliche Versorgung der COVID-19-Patientinnen und -Patienten zu koordinieren. Damit ein belastbarer Überblick über die freien Kapazitäten und insbesondere die aktuelle Auslastung in den einzelnen Kliniken entstehen kann, müssen sich jedoch möglichst alle Krankenhäuser am DIVI-Intensivregister beteiligten", appelliert die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke.
 
Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), das Robert Koch-Institut (RKI) und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) betreiben gemeinsam das DIVI Intensivregister. Hier können Krankenhäuser die verfügbaren Beatmungsplätze, Intensivbetten und ihre derzeitige Belegung sowie Fallzahlen behandelter COVID-19-Patienten tagesaktuell melden.
 
Unter www.divi.de/register/kartenansicht werden zudem täglich Kartenansichten öffentlich zur Verfügung gestellt, die die regionalen COVID-19-Patientenzahlen und die verfügbaren Intensivkapazitäten übersichtlich darstellen.
 
"Gerade in den letzten Tagen haben viele Krankenhäuser ihre Kapazitäten in dem Register hinterlegt. Laut den Betreibern nutzen derzeit über 880 der rund 1200 Intensivstationen in Deutschland das DIVI-Intensivregister. Ich danke allen, die bereits mitmachen. Das Ziel ist jedoch klar: Im Sinne der Patientinnen und Patienten sollten sich alle Krankenhäuser beteiligen, damit die erforderlichen Daten vollständig vorliegen und genutzt werden können. Für alle, die ihre Kliniken noch nicht registrieren konnten: Wenden Sie sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!", erklärt die Patientenbeauftragte abschließend.