Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

Der 5. Mai ist der Inter­nationale Tag der Hände­hygiene

Prof. Dr. Claudia Schmidtke
 

Anlässlich des Internationalen Tages der Händehygiene macht die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Frau Prof. Claudia Schmidtke, darauf aufmerksam, dass die Händehygiene eine der wirkungsvollsten Präventionsmaßnahmen ist. Krankheitserreger werden häufig über die Hände übertragen. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen ist daher ein effektiver Schutz vor Infektionen.

 Der Internationale Tag der Händehygiene wurde 2009 von der Weltgesundheitsorganisation ins Leben gerufen und soll alljährlich die Aufmerksamkeit insbesondere des medizinischen Personals auf die Händehygiene lenken. Das Datum 5.5. symbolisiert die fünf Finger jeder Hand.

Weitere Informationen und Tipps zum richtigen Händewaschen sind hier https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen und hier https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Krankenhaushygiene/Haendehygiene/Haendehygiene_node.html zu finden.