Patientenbeauftragte der Bundesregierung: „Früherkennungsuntersuchungen wahrnehmen!“

Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr zu einem Rückgang der Arzt-Patienten-Kontakte und der regelmäßigen Früherkennungsuntersuchungen in der ambulanten Versorgung geführt. Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, ruft daher dazu auf, notwendige Arzttermine und Gesundheitsuntersuchungen trotz der anhaltenden Coronavirus-Pandemie wahrzunehmen: „Die regelmäßige Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen ist dringend zu empfehlen, um potenziell ernsthafte Erkrankungen rechtzeitig […]

Start der Kampagne „DeutschlandErkenntSepsis“ ­– Patientenbeauftragte übernimmt Schirmherrschaft

Mit rund 75.000 Todesfällen pro Jahr ist die Sepsis, allgemein als Blutvergiftung bekannt, die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Trotzdem wird sie oft zu spät erkannt. „Die Symptome einer Sepsis frühzeitig zu erkennen und richtig einzuordnen, ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Die Aufklärungskampagne des Aktionsbündnisses Patientensicherheit und seiner Partnerorganisationen halte ich für außerordentlich wichtig, sie […]

Patientenbeauftragte der Bundesregierung impft UKSH-Mitarbeiter am Campus Lübeck gegen Covid-19

Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung hat heute das Impfteam des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) tatkräftig unterstützt: Prof. Dr. Claudia Schmidtke impfte als freiwillige Helferin 76 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Campus Lübeck gegen Covid-19. In den eigens dafür eingerichteten Impfzentren des UKSH am Campus Kiel und am Campus Lübeck konnten seit dem Impfstart am 29. Dezember bereits 2.880 […]

UPD
close slider

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) handelt im gesetzlichen Auftrag. Sie ist eine gemeinnützige GmbH und berät Bürgerinnen und Bürger neutral, unabhängig und qualitätsgesichert in gesundheitlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen – egal, ob sie gesetzlich oder privat krankenversichert sind. Für die Beratung stehen geschulte Expertinnen und Experten, etwa Rechtsanwälte, Ärzte, medizinische Fachkräfte oder Sozialversicherungsfachangestellte, zur Verfügung.

Beratungstelefon auf Deutsch:
0800 / 0 11 77 22

Beratungstelefon auf Türkisch:
0800 / 0 11 77 23

Beratungstelefon auf Russisch:
0800 / 0 11 77 24

Fax: 0800 / 33 22 12 24

Das Beratungstelefon der UPD ist gebührenfrei.

E-Mail: onlineberatung@patientenberatung.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.patientenberatung.de. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich online beraten zu lassen oder einen persönlichen Termin in einer der bundesweit 30 regionalen Beratungsstellen  zu vereinbaren.